27.11.2021 - "Person im Inn gesichtet"

Erneut wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiesing am 27.11.2021 um 11:30 Uhr mittels Pager und Sirene zu einem Einsatz alarmiert.

Im Bereich der Wiesinger Innbrücke kam es zu einem Grosseinsatz zahlreicher Einsatzkräfte, nachdem ein Autofahrer eine Person im Inn gesichtet hat und das Schlimmste befürchtete. 

Wie bei so einem Einsatzcode hinterlegt, wurde von der Leitstelle Tirol der Sonderalarmplan "Inn" alarmiert. Somit wurden die Feuerwehren Strass, Wiesing, Buch, Jenbach und Schwaz sowie die Wasserrettung, ein Hubschrauber, Rettung und Polizei in den Einsatz gerufen.

Da sich zeitgleich bereits einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wiesing als Unterstützung bei der COVID Impfung im Gemeindesaalt befanden, rückte das erste Fahrzeug bereits wenige Minuten nach der Alarmierung aus.

Da die Person auf Höhe Wiesing vermutet wurde, standen zusätzlich noch die Freiwilligen Feuerwehr Brixlegg und Kirchbichl mit dem Boot im Einsatz.

Nach Abklärung durch die Polizei war es auch auch zutreffend, dass eine Person im Inn gesichtet wurde. Jeddoch handelte es sich um einen Fischer, der im seichten Gewässer des Inns mit beiden Beinen in seiner Anglerhose im Wasser stand und auf guten Fang hoffte. 

 

Somit konnte der Einsatz nach ca. einer halben Srtunde wieder abgebrochen werden.

Im Einsatz standen:

- FF Wiesing mit TLFA-2000, LFA-B, LAST und 25 Mann

- FF Strass

- FF Buch

- FF Jenbach

- FF Schwaz

- FF Brixlegg

- FF Kirchbichl

- Wasserrettung

- Rettung

- Polizei

- Hubschrauber

 

Bilder: ZOOM Tirol - Danke!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Wiesing
Dorf 19
6210 Wiesing

Telefon: +43 5244 / 62 62 3 19 (nur im Einsatzfall)

E-Mail Gerätehaus: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133